Skip to main content

Wussten Sie, dass...

  • ... schon acht Gesamtsieger der Internationalen Kindervierschanzentournee Athletinnen und Athleten der Wiener Stadtadler waren? Sara Pokorny (2019), Theo Danner (2019), Meghann Wadsak (2018), Christina Halla (2017, 2016, 2015), Benedikt Lechner (2016) und Philipp Wadsak (2013) haben in ihren jeweiligen Leistungsklassen die Gesamtwertung (über alle vier Bewerbe in Deutschland und Österreich) gewonnen. Fünf Mal haben Stadtadler schon zweite Plätze in der Gesamtwertung geholt: Noah Spelic (2018), Meghann Wadsak (2016), Benedikt Lechner (2013) und Alexander Wadsak (2012 & 2010). Und insgesamt schon zwölf Mal ging Gesamtplatz 3 an einen Stadtadler oder eine Stadtadlerin: Meghann Wadsak (2017, 2016 & 2015), Julian Krailler (2016), Louis Obersteiner (2013 & 2011), Katrin Palicka (2013), Alexander Wadsak (2011), Sebastian Novak (2011, 2010 & 2008), Stefan Zitz (2010) und Naim Stanfel (2007). 2013 hat unser Verein außerdem die meisten Punkte unter allen teilnehmenden Skisprungclubs geholt und damit die Vereinswertung gewonnen.
  • derzeit vier Stadtadler in den drei österreichischen Leistungszentren an ihrer Skispringer-Karriere arbeiten? Naim Stanfel aus dem Wienerwald und Mario Mendel aus Wien-Mariahilf trainieren am Schigymnasium Stams, Louis Obersteiner aus Wien-Donaustadt und Niklas Lechner aus dem Wienerwald am Schigymnasium Saalfelden.
  • ... vier Stadtadlerinnen und ein Stadtadler bis heute offzielle Schanzenrekord halten? In Bischofshofen, Berchtesgaden und Reit im Winkl steht der Name unserer Stadtadlerin aus Wien-Liesing, Christina Halla, auf der Rekordhalter-Tafel neben denen von Gregor Schlierenzauer und Eva Pinkelnig (Bischofshofen) oder Andreas Goldberger und Daniela Iraschko-Stolz (Berchtesgaden). Als damals Zehnjährige sprang Christina am 24. September 2016 mit 24,5 Meter Schanzenrekord der Mädchen auf der K30 in Berchtesgaden, ein knappes Jahr später am 24. Juni 2017 bis heute unerreichte 18,5 Meter auf der K20 in Bischofshofenund am 16. September 2017 ebenfalls von keiner anderen Athletin jemals erreichte 30,0 Meter auf der K30 in Reit im Winkl. Unsere Meghann Wadsak aus der Wiener Innenstadt hält wie Michael Hayböck, Gregor Schlierenzauer und Daniela Iraschko-Stolz die Schanzenrekorde in Hinzenbach und Reit im Winkl. Am 23. Juni 2018 sprang Meghann als damals Elfjährige bis heute unerreichte 20,0 Meter auf der K18-Schanze in Reit. Unsere Stadtadlerin aus Wien-Meidling, Sara Pokorny, teilt sich seit dem 28. September 2019 den Rekord von 21,5 Metern auf den K20-Schanze in Hinzenbach mit der Lokalmatadorin Katharina Gruber - beide damals im Alter von elf Jahren. Theo Danner, unser Stadtadler aus dem Wienerwald in Niederösterreich, springt als damals Siebenjähriger ebenfalls am 28. September 2019 bis jetzt unerreichte 12,5 Meter auf der K10-Schanze in Hinzenbach. Und Denise Frühauf, unsere Stadtadlerin aus Wien-Simmering, hält seit dem 11. September 2016 den Schanzenrekord auf der K50-Schanze in Höhnhart als damals 13-Jährige mit 51,0 Metern.

Unser Traum vom Fliegen

Wir sind Österreichs einziger Skisprungclub in der Großstadt. Derzeit heben mehr als 30 Mädchen und Burschen zwischen 6 und 14 Jahren mit den Wiener Stadtadlern ab. Darüber hinaus sind momentan sechs unserer Athletinnen und Athleten in den Elite-Skisprung-Schmieden Stams, Saalfelden und Eisenerz und arbeiten an ihrer Karriere als Profisportler. Und auch unsere Hobbyspringer und unsere Masters - manche nennen die Skispringer über 30 auch Senioren - sind zwar unregelmäßig aber trotzdem mit großer Leidenschaft aktiv. Insgesamt hat unser Skisprungclub knapp 130 Mitglieder zwischen 3 und 66 Jahren.

Betreut werden alle Wiener Stadtadler von fünf ausgebildeten Trainern an rund 130 Schanzen- und 50 Konditionstrainingstagen im Jahr. Zusätzlich ist das einwöchige Sommertrainingslager in Planica in Slowenien, an einer von weltweit nur fünf Skiflugschanzen, ein jährliches Highlight im Stadtadler-Kalender.

Unser Ziel ist es, allen Athletinnen und Athleten den Spaß, die Euphorie und die Faszination am Skispringen weiterzugeben. Wir bereiten sie auf Wettkämpfe wie die Kindervierschanzentournee, Landescups in verschiedenen Bundesländern, den Austria Cup in ganz Österreich, die österreichischen Meisterschaften und in weiterer Folge für die Aufnahme an einem Leistungssportzentrum vor.