Skip to main content

Louis holt sogar Austria Cup-Grand Slam

Das hat in den letzten fünf Jahren kein einziger männlicher Nachwuchsskispringer in Österreich geschafft: Louis Obersteiner, unser 15-jähriger Stadtadler aus Wien-Donaustadt, holt den Grand Slam im Jugend-Austria Cup, der höchsten nationalen Nachwuchs-Wettkampfserie Österreichs. Das heißt, er gewinnt jedes einzelne der elf Austria Cup-Springen in dieser Saison, gewinnt souverän die Gesamtwertung und schenkt seit dem ersten Saisonbewerb im August keinen einzigen Punkt her.

„Ich würd’ sagen, das war eine sehr gute Saison mit dem Gesamtsieg“, grinst Louis Obersteiner. „Auch wenn ich jetzt am allerletzten Tag in Seefeld kein so gutes Gefühl mehr hatte. Jetzt atme ich einmal kurz durch und will dann noch ein paar gute Sprünge beim Alpen-Cup in Eisenerz zeigen.“

Die letzten beiden Saisonspringen in Seefeld hat Louis einmal mehr gewonnen. Wie zuvor auch bei der Österreichischen Meisterschaft in Eisenerz und den doppelten Austria Cups in Saalfelden, Villach, Ramsau und im Sommer auch auf Matten in Villach, holt er sich auch auf der Toni-Seelos-Olympiaschanze an beiden Tagen die Höchstweite in seiner Leistungsklasse (Jugend I). Mit 107 Metern landet er im zweiten Durchgang am Samstag sogar unglaubliche 10,5 Meter vor der Konkurrenz. Auch im ersten Durchgang war Louis mit 101 Metern schon Erster. Am Sonntag waren die Bedingungen etwas anders, trotzdem gewinnt Louis auch hier mit Weiten von 100,5 und 99 Metern klar.

„Eine Wahnsinnsleistung von Louis! Wenn ich mir vorstelle, dass die letzten fünf Jahre kein einziger Athlet im Jugend-Austria Cup alle Springen einer Saison gewonnen hat - und da waren namhafte Burschen dabei, die mittlerweile im Weltcup springen - dann freuen wir uns umso mehr, dass ausgerechnet ein Wiener das schafft“, sagt Stadtadler-Sportvorstand Bernhard Wadsak, der selbst mit Louis auf der Schanze gearbeitet hat, bevor er vor gut einem Jahr am Schigymnasium Saalfelden aufgenommen wurde. Dort arbeitet Louis mittlerweile mit den Trainern Marco Moharitsch, Michael Grubinger und Johannes Wenninger an seiner Profikarriere.

Ebenfalls in Seefeld am Start waren Naim Stanfel, unser 20-jähriger Stadtadler aus Pressbaum in Niederösterreich und Niklas Lechner (19) aus dem niederösterreichischen Berndorf. Naim holt in der Allgemeinen Klasse an beiden Tagen Platz 6, mit Sprüngen auf 101 und 90 Meter am Samstag und 99 und 102,5 Meter am Sonntag. Niklas wird mit Weiten von 90 und 87 Metern in der Juniorenklasse am Sonntag Sechster, am Samstag war es mit 83,5 und 80,5 Metern Platz 7.

Wir gratulieren unseren drei Stadtadlern zu ihren Leistungen, den Organisatoren des Austria Cups und den Verantwortlichen an den Schanzen zu einer tollen Saison trotz schwierigster Schneebedingungen und freuen uns mit Sportgeist natürlich auch mit allen Gesamt- und Tagessiegern zum Saisonende: Neben unserem Louis Obersteiner sind das Hannah Wiegele vom SV Achomitz/Zahomc (Gesamtsiegerin Damen), Markus Müller (Gesamtsieger Jugend II), Claudio Mörth (Gesamtsieger Junioren), Julia Mühlbacher und Vanessa Moharitsch vom SC Höhnhart (Tagessiegerinnen Damen), Rafael Zimmermann vom Nordic Team Absam und Elias Kogler vom Kitzbüheler Skiclub (Tagessieger Jugend II), Josef Ritzer vom WSV Wörgl und Claudio Mörth vom WSC Bad Mitterndorf (Tagessieger Junioren) sowie Timon-Pascal Kahofer und Maximilian Lienher vom Kitzbüheler Skiclub (Tagessieger Allgemeine Klasse).