Skip to main content

Stadtadlerin springt Tageshöchstweite

Schon wieder fährt eine Stadtadlerin von einem Austria Cup-Springen mit einer Höchstweite heim: Meghann Wadsak, unsere 12-jährige Athletin aus der Wiener Innenstadt, steht schon wieder am Stockerl – diesmal besonders weit weg von der Heimat. Unsere Trainingsgruppe 2 – also unsere Stadtadler zwischen 11 und 14 Jahren – sind beim Austria Cup im Vorarlberger Tschagguns angetreten und haben starke Leistungen gezeigt. Insgesamt holen sie vier Top 10-Plätze vom Montafoner Sprungzentrum nach Wien.

Mit 60,5 Metern springt unsere Meghann Wadsak so weit wie sonst keine Athletin in diesem Bewerb. Kurz zuvor gelingen ihr im ersten Durchgang 59 Meter. Das Urteil der Punkterichter bringt die Entscheidung: Unsere Innenstadt-Stadtadlerin wird Zweite, weil Elisa Deubler vom SV Bad Goisern etwas bessere Haltungsnoten bekommt. Schon auf Platz 4 kommt bei den Schülerinnen die nächste Wienerin: Christina Halla (13) aus Wien-Liesing springt 58 und 57 Meter. Sara Pokorny, unsere 11-jährige Stadtadlerin aus Wien-Meidling, holt Weiten von 51 und 52,5 Metern und wird damit Siebente.

„Wir sind natürlich von unserer Meghann und ihren Siegen in letzter Zeit verwöhnt. Aber Tageshöchstweite bei den Mädchen und mit Christina und Sara zwei weitere starke Leistungen – da können wir nur zufrieden sein. Das gilt umso mehr, weil wir als Wiener ja eine sehr lange, anstrengende Anreise nach Vorarlberg haben – und das im ohnehin sehr intensiven Jänner in der Schule“, sagt Stadtadler-Cheftrainer Moritz Inkofer, der die Athletinnen und Athleten nach Tschgguns begleitet hat.

Auch bei den Burschen springt ein Stadtadler ganz vorne mit: Mit 60,5 Metern lag Fabian Plank (12) aus Wien-Wieden fast ganz vorne – auf Platz 2. Im zweiten Durchgang hat er aber Pech und springt auf 54,5 Meter – am Ende wird Fabian Neunter in der Schüler I-Klasse. Umgekehrt waren die Vorzeichen bei Noah Spelic, unserem 13-jährigen Stadtadler aus Wien-Döbling. Im ersten Durchgang mit 50 Metern noch auf Platz 19, holt er im zweiten sechs Meter mehr heraus und wird am Ende Achtzehnter.

Durch einen grippalen Infekt von Raphael Schmitz war Benedikt Lechner der einzige, der die Stadtadler-Fahne bei den Schülern II hoch gehalten hat. Unser 14-jähriger Athlet aus Berndorf in Niederösterreich springt auf 52,5 und 55,5 Meter und schließt den Austria Cup in Tschagguns mit Platz 24 ab.

Wir gratulieren all unseren Stadtadlerinnen und Stadtadlern zu ihren Leistungen und natürlich auch den Siegern in den jeweiligen Wertungsklassen: Elisa Deubler vom SV Bad Goisern, Helena Lev von der SZ Velden, Jonas Gruber vom SV Bischofshofen und Simon Steinberger vom SC Mayrhofen. Wir freuen uns auf den nächsten Austria Cup in zwei Wochen in Villach, der heuer zugleich die Österreichische Meisterschaft in der Altersklasse Schüler ist.