Skip to main content

Wiener Doppelführung bei Kindervierschanzentournee

Und wieder einmal haben die Skispringer aus Wien und Niederösterreich bewiesen, dass sie auch ohne eigene Trainingsschanze zu Höchstleistungen fliegen können: Sara Pokorny aus Wien-Meidling und Theo Danner aus dem Wienerwald in Niederösterreich konnten ihre Führung in den jeweiligen Altersklassen weiter ausbauen. Insgesamt landeten acht Wiener Stadtadler unter den Top Ten in den verschiedenen Leistungsklassen.

Die Kindervierschanzentournee hat bei Nachwuchsathleten denselben Stellenwert wie die Vierschanzentournee für Weltcupspringer. An jeweils zwei Skisprungschanzen in Deutschland und Österreich messen sich jeden Sommer die besten sieben- bis elfjährigen Kinder aus vielen europäischen Nationen. Neben Österreichern waren beim ersten Bewerb in Österreich, im Salzburger Bischofshofen, auch Athletinnen und Athleten aus den Skisprungnationen Deutschland und Polen am Start.

Schon bei den ersten beiden Stationen im Sommer in Reit im Winkl und in Berchtesgaden hatten die Wiener Stadtadler die Nase vorn und konnten ihre Führung in Bischofshofen nun weiter ausbauen. Sara Pokorny (11) aus Wien-Meidling springt in der Klasse Mädchen II einmal 17 und einmal 17,5 Meter und bestreitet damit das Finale in Hinzenbach Ende September mit dem gelben Trikot - dem Zeichen für die Gesamtführung in der Tourneewertung. 

Auch Theo Danner (7) aus Eichgraben in Niederösterreich bleibt im Herbst Tournee-Führender. In Bischofshofen springt er souverän auf den ersten Platz, mit zwei Mal 14 Metern - das sind jeweils vier Meter weiter als der Zweitplatzierte.

 

Platz zwei in der Vereinswertung 

Und auch die anderen Adler aus unserem Verein zeigen bei der dritten Tourneestation beeindruckende Leistungen. Mit insgesamt acht Top Ten-Platzierungen können die Wienér Stadtadler ihren zweiten Platz in der der Vereinwertung hinter dem schier unschlagbaren Skiclub Bischofshofen weiter halten.

Knapp am Podest vorbei springt diesmal Minna Scheed, unsere neunjährige Stadtadlerin aus dem Wienerwald in Niederösterreich. Mit zwei Sprüngen auf 8,5 Meter schafft Minna in ihrer Altersklasse Platz 4 in Bischofshofen. Das ist auch ihre aktuelle Platzierung in der Gesamtwertung nach drei von vier Tourneestationen.

Auch Fabian Plank (11) aus Wien-Wieden verpasst mit Platz 5 nur knapp das Stockerl und springt zwei Mal solide 16,5 Meter. Bei den ersten beiden Tournee-Springen war er urlaubsbedingt nicht dabei, dementsprechend ist für ihn die Gesamtwertung heuer kein Thema.

Nikita Pokorny (8) aus Wien-Meidling springt mit zwei tollen Sprüngen über 13,5 und 11,5 Meter auf Platz 7 in seiner Altersklasse. Auch in der Gesamtwertung ist das seine aktuelle Platzierung.

Ebenfalls tolle Leistungen haben die weiteren Burschen gezeigt. Simon Kleineidam aus Wien-Landstraße holt in Bischofshofen mit Sprüngen auf 14 Meter Platz 10 in der Klasse der neunjährigen Buben. Fabian Zettel (10) aus dem Bezirk Gänserndorf in Niederösterreich springt mit 14 und 15 Metern ebenfalls auf den zehnten Platz bei den zehnjährigen Buben. Tim Wenzel belegt bei seinem ersten Wettkampf nach zwei Sprüngen auf 12 und 12,5 Meter Platz 15 in dieser Klasse.

Veit Scheed aus dem Wienerwald in Niederösterreich und Yannick Vesely aus Wien-Brigittenau haben sich gemeinsam mit Fabian Plank wieder in der umkämpftesten Altersklasse der elfjährigen Burschen gemessen. Veit springt 15 und 15,5 Meter weit und wird Achter. Yannick folgt ihm hier auf Platz 11 mit Sprüngen auf 14 und 15 Meter. 

Unter allen 14 teilnehmenden Skisprungclubs liegen die Wiener Stadtadler nach der dritten Station der Tournee weiterhin auf Platz 2 in der Vereinswertung hinter dem SC Bischofshofen. Gratulation dazu auch an unsere Trainer Jonas Gritsch und Philipp Häusler, die die Kinder mit dem lautesten Fanclub der Tournee nach Bischofshofen begleitet haben.

Wir freuen uns über die tollen Leistungen unserer jüngsten Wiener Stadtadler und sind schon gespannt auf ihre Sprünge beim Finale am letzten Septemberwochenende in Hinzenbach. Natürlich gratulieren wir auch allen Athleten, die neben unserer Sara und unserem Theo ihre jeweiligen Altersklassen gewonnen haben: Cordula Resch vom NST Salzkammergut, Zeno Rumpfinger vom WSV Oberaudorf, Daniel Poldinger und David Gruber vom SC Bischofshofen und Tymoteusz Cienciala vom WSS Wisla.