Skip to main content

Doppelführung bei Kindervierschanzentournee

Was für ein starker Wiener Auftakt bei der Internationalen Kindervierschanzentournee: Gleich zwei Wiener Nachwuchs-Skispringer liegen nach den ersten beiden Springen in Berchtesgaden und Reit im Winkl in Führung. Sara Pokorny aus Wien-Meidling hat bei den elfjährigen Mädchen souverän die Nase vorne, Theo Danner aus dem Wienerwald in Niederösterreich führt bei den siebenjährigen Burschen. Und auch die weiteren Wiener Stadtadler haben beeindruckende Leistungen gezeigt.

Die Kindervierschanzentournee hat bei Nachwuchsathleten denselben Stellenwert wie die Vierschanzentournee für Weltcupspringer. An jeweils zwei Skisprungschanzen in Deutschland und Österreich messen sich jeden Sommer die besten sieben- bis elfjährigen Kinder aus vielen europäischen Nationen. Neben Österreichern und Deutschen waren bei den beiden Auftaktspringen auch Athletinnen und Athleten aus den Skisprungnationen Slowenien und Polen am Start.

Und zwei Kinder der Wiener Stadtadler liegen nach den ersten beiden Tourneestationen in Führung. Sara Pokorny (11) aus Wien-Meidling hat gleich beide Springen souverän gewonnen. In Reit im Winkl springt sie in beiden Durchgängen 20,5 Meter, in Berchtesgaden sogar 27,5 und 28,5 Meter. Damit trägt sie über den Sommer das gelbe Trikot – das Zeichen für die Gesamtführung in der Tourneewertung, bevor Ende September die Springen auf österreichischem Boden in Bischofshofen im Salzburger Land und in Hinzenbach in Oberösterreich bevorstehen.

Auch Theo Danner (7) aus Eichgraben in Niederösterreich bleibt über den Sommer Tournee-Führender. In Reit im Winkl gelingen ihm die Tageshöchstweiten in seiner Altersklasse, mit 7 und 6,5 Metern. In Berchtesgaden liegt er sogar zwei Meter vor allen anderen Athleten. Die Weiten von 12 und 12,5 Metern waren auf Siegerniveau, die Haltungsnoten nicht ganz – aber Platz 2 reicht klar zur Tourneeführung.

Einen Podestplatz hat auch Minna Scheed, unsere neunjährige Stadtadlerin aus dem Wienerwald in Niederösterreich, geholt. Mit zwei Sprüngen auf 9,5 Meter schafft Minna in ihrer Altersklasse Platz 3 in Berchtesgaden. In Reit im Winkl springt sie mit Weiten von 5 Metern auf Platz 4 – das ist auch Minnas Platzierung in der Gesamtwertung nach zwei von vier Tourneestationen.

Nikita Pokorny (8) aus Wien-Meidling fährt mit einer Medaille von den ersten beiden Springen der Kindervierschanzentournee heim nach Österreich. In seiner Altersklasse wird er in Berchtesgaden Vierter – mit zwei Sprüngen auf 11,5 Meter. Nachdem Niki in Reit im Winkl nicht angetreten ist, liegt er in der Gesamttourneewertung derzeit auf Platz 9.

Ebenfalls tolle Leistungen haben die etwas älteren Burschen gezeigt. Simon Kleineidam aus Wien-Landstraße holt in Reit im Winkl trotz Erkältung mit Sprüngen auf 13 und 13,5 Meter Platz 11 in der Klasse der neunjährigen Buben, in Berchtesgaden sogar Platz 8 mit Weiten von 13,5 und 12,5 Metern. In der Gesamttourneewertung bedeutet das aktuell Platz 9.

Und Veit Scheed aus dem Wienerwald in Niederösterreich und Yannick Vesely aus Wien-Brigittenau haben sich in der umkämpftesten Altersklasse der elfjährigen Burschen gemessen. Yannick springt in Reit 22 und 21 Meter weit und wird Fünfzehnter, genauso wie in Berchtesgaden mit Weiten von 22,5 und 21 Metern. Er hält damit auch Platz 15 in der Gesamttourneewertung. Veit folgt ihm hier auf Platz 16. In Reit im Winkl holt er Weiten von 22 und 20,5 Metern und Platz 16, in Berchtesgaden ist es mit zwei Mal 20,5 Metern Platz 17.

Unter allen 14 teilnehmenden Skisprungclubs liegen die Wiener Stadtadler zur Tourneehalbzeit jetzt auf Platz 2 in der Vereinswertung hinter dem SC Bischofshofen. Gratulation dazu auch an unsere Trainer Jonas Gritsch und Philipp Häusler, die die Kinder mit einem lautstarken Fanclub aus Stadtadler-Eltern nach Bayern begleitet haben.

Wir freuen uns über die tollen Leistungen unserer jüngsten Wiener Stadtadler und sind schon gespannt auf ihre Sprünge auf österreichischem Boden, wenn die Kindervierschanzentournee im September in Bischofshofen und Hinzenbach Station macht. Natürlich gratulieren wir auch allen Athleten, die neben unserer Sara Pokorny und unserem Theo Danner ihre jeweiligen Altersklassen gewonnen haben: Emely Promok, David Gruber und Thomas Gfrerer vom SC Bischofshofen, Luca Grieshofer vom NST Salzkammergut, Nora Adamo vom Nordic Team Absam, David Friedberger vom WSV-DJK Rastbüchl, Zeno Rumpfinger und Nikolai Holzer vom WSV Oberaudorf und besonders auch dem Führenden in der Altersklasse der neunjährigen Burschen, Jakob Stieninger vom ESV Mürzzuschlag, der mit uns bei den deutschen Springen der diesjährigen Kindervierschanzentournee angetreten ist.